Ausrüstung

Laufbekleidung

Für Laufbekleidung brauchst Du nicht tief in die Tasche zu greifen. Ein T-Shirt aus Baumwolle und ein paar Trainingshosen reichen zum Start in den Laufsport aus. Natürlich gibt es auch spezielle Laufbekleidung aus atmungsaktivem Material. Diese hat den Vorteil, dass sich die Kleidung nicht mit deinem Schweiss vollsaugt, sondern diesen an die Aussenseite der Textilie weitergibt. Deine Haut bleibt angenehm trocken. Für Frauen ist es sinnvoll, sich einen speziellen Sport BH zuzulegen. Diese gibt es inzwischen in Ausführungen, die die Aufnahme von Pulssendern erlauben, so dass das lästige Tragen eines Pulsgurtes entfällt!

 

Laufschuhe

Ein guter Laufschuh schmiegt sich kaum spürbar an den Fuß und erfüllt dabei drei Aufgaben: Er führt und stützt Deinen Fuß und dämpft den Aufprall. Da jeder Fuß unterschiedlich ist und sich in der Regel auch Männer von Frauenfüßen unterscheiden , gibt es eine Vielzahl von Schuhen. Lass Dich am besten in einem Fachgeschäft mit kompetenten Verkäufern (im Idealfall selbst Läufer) beraten. Meist beginnt die Beratung mit einer Laufbandanalyse, die auch das Filmen Deines Laufband-Einsatzes umfassen sollte. So kannst Du selbst sehen, wie Du läufst und welche individuellen Merkmale Dein Fuß hat.

 

Pulsuhren

Viele Hobbyläufer laufen vor allem am Anfang zu schnell und damit mit einem zu hohen Puls! Mit dem Tragen einer Pulsuhr kann man dies verhindern, vorausgesetzt man kennt seine Pulsbereiche beim Laufen (siehe Pulsbereichbestimmung). Eine einfache Pulsuhr ist dafür vollkommen ausreichend, die vielen Sonderfunktionen lohnen sich erst, wenn man wirklich intensiv trainiert und für diese auch Verwendung hat.